Treffen in Berlin

Treffen in Eberswalde

Treffen in Potsdam

Treffen für Extrovertierte

Treffen für Hochsensible & Hochbegabte

Wie alles anfing

2007 entdeckte ich meine eigene Hochsensibilität. Ich war geschockt, geflasht und elektrisiert. Endlich hatte ich nachvollziehbare und Sinn ergebende Erklärungen für so manche meiner Bedürfnisse und Wesenszüge. Nach ca. 1,5 Jahren wollte ich jedoch nicht mehr nur mit mir selbst darüber reden. Also suchte ich im großen Berlin, in dem ich damals lebte, nach Gleichgesinnten, bzw. – wie ich es heute nenne – nach Gleichgearteten.

Fehlanzeige! Keine Treffen! Keine Infoveranstaltungen! Keine Gesprächskreise, Seminare oder irgendetwas zum Thema Hochsensibilität! Nach der ersten Ernüchterung überlegte ich mir, was ich tun könnte: Warten, dass jemand solche Angebote ins Leben rief und ich mich begeistert einbringen konnte. … Oder selbst eine Gruppe ins Leben rufen. Ich entschied mich für zweiteres und so traf ich mich mit drei anderen Glücklichen im März 2009 in einem Steglitzer Lokal. Die Offenen Berliner HSP-Treffen waren geboren! Denn wir merkten sehr schnell, dass der Austausch ausgesprochen gut tat und wir vereinbarten umgehenden das nächste Treffen.

Aus 4 Gästen wurden 10, aus 10 wurden 15, aus 15 wurden 20, 30, 40 und auch die 50er Grenze haben wir einmal „geknackt“. Seither fanden die Treffen monatlich in Berlin statt – bis zum Jahr 2020. Da wurde dann alles für alle anders. Nun sind wir dabei, die Scherben aufzukehren, so manche neuerlich isolierte Seele wieder einzuladen sowie neue Strukturen und Möglichkeiten zu schaffen, in denen sich feinfühlige Menschen wieder so begegnen können, wie es für sie möglichst angenehm ist.

Die Treffen sind ...

… stets offen für alle! Das war schon immer das Motto, egal ob sie in kleinem oder großen Kreis stattfanden, online oder live von Angesicht zu Angesicht. Niemand kontrolliert, ob ein Gast einen „Test“ bestanden hat, sondern wir vertrauen auf Selbstverantwortung und Selbsterkenntnis. Je nachdem wie groß die Runde des Abends ist, plaudern wir gleich los oder es gibt erst einmal ein Einstiegsprozedere: Eine kleine Vorstellungsrunde, Themenvorschläge für kleine Gesprächsrunden, Aufteilung in kleine Gesprächsrunden. Diese Struktur haben wir entwickelt, weil die Berliner Runden mit 20, 30 oder mehr Gästen einen ungestalteten Ablauf nicht mehr zuließen. Seither hat sich diese Struktur sehr bewährt und wurde auch schon andernorts übernommen.

Herausforderungen der HSP-Treffen

Hochsensible – und auch Hochbegabte sind ein besonderer Menschenschlag, mit teils ungewöhnlichen und auch, vor allem wenn sie mit ihrer Veranlagung viele schmerzhafte Erfahrungen machen mussten, sehr empfindsamen Bedürfnissen. So ist der Veranstaltungsort in der Regel Dauerthema. Denn er ist niemals ruhig genug. Er ist niemals für alle gleichermaßen angenehm ausgestattet. Und er ist auch niemals nah genug, groß genug, geborgen genug oder warm-kalt genug.

Die Herausforderung für jeden Gast besteht also darin, sich für einen gewissen Zeitraum mit nicht optimalen äußeren Bedingungen anzufreunden. Eine weiter Herausforderung besteht in der Anzahl der Gäste. Viele der Feinfühligen sind nicht nur in der Lage, viele Energien und Stimmungen anderer Menschen wahrzunehmen. Im Gegenzug fehlt ihnen leider oft die Möglichkeit, diese Aufnahmefähigkeit zu begrenzen, zu kanalisieren oder auszusetzen. Dies ist zum guten Teil neuronal bedingt, lässt sich also nicht nach Belieben an- oder abschalten. Hier braucht es die bewusste Steuerung der (geplanten) Reizaufnahme und die geplante Auszeit davon.

Viele der Feinfühligen können dies gut bewerkstelligen, manche bringt es jedoch tatsächlich an ihre Kapazitätsgrenzen. Euch möchte ich ans Herz legen, vor und nach einem solchen Treffen möglichst erholsame Phasen einzubauen, um das sensorische System nicht schon überreizt in ein Treffen zu schicken und durch ein so anregenden Treffen nicht in einem sensorischen Supergau zu landen. Die absichstvolle Reizgestaltung deines hochsensiblen Tages ist ein wesentlicher Schritt in der konstruktiven Integration der eigenen Veranlagung. Zu diesem Thema kannst du mehr in meinem Standardwerk „Hurra, ich bin hochsensibel! Und nun?“ lesen.

Die Orte der Treffen

Inzwischen gibt es vielerorts, jedoch eher in und bei Großstädten Treffen für hochsensible und hochbegabte Menschen. Wer immer sie eingerichtet hat, sorgte auch für deren spezifische Struktur und Durchführung. So gibt es Treffen, die über den Initiator als Hauptfigur leben. Es gibt Treffen für handverlesene Mitglieder und es gibt Treffen im Freien und im lockeren Verbund. Alles ist möglich und alles hat Recht, solange es für die Menschen, die sich dort begegnen, stimmt. Durch die Zeiten des akuten Weltenwandels haben sich auch in Berlin einige Strukturen verändert. Derzeit gibt es folgende Möglichkeiten und Kontakte:

Offenes Berliner HSP-Treffen ...

mit Cordula Roemer

Alle 2 Monate am letzten Montag des entsprechenden Monats

Daten & Anmeldung

Zeit: 19:00h

Ort: Restaurant Brotfabrik, Caligariplatz 1, Berlin-Pankow

Kosten: Speisen & Getränkeverzehr vor Ort

Anmeldung: online

Eberswalder HSP/HB-Treffen

mit Cordua Roemer

Eberswalde ist eine kleine Mittelstadt im schönen Barnim vor den nordöstlichen Toren Berlins. Den Einschränkungen öffentlicher Begegnungen trotzte ein kleines, aber spezielles Lokal dort und bot uns Raum für Treffen an. Seit Dezember 2021 begegnet sich nun also auch dort ein kleines und wackeres Grüppchen hochsensibler und hochbegabter Menschen.

In Eberwalde hat sich noch kein fester Termin etabliert. Wi versuchen, jeden Monat ein Treffen durchzuführen, meistens an einem Dienstag Abend. Daher ist es hilfreich, dass du bei Interesse immer mal wieder hier in den Kalender schaust.

Daten & Anmeldung

Zeit: 18:30h

Ort: Café Kleinschmidt, Eisenbahnstr. 94, 16225 Eberswalde

Kosten: Speisen & Getränkeverzehr vor Ort

Anmeldung: online

HSP/HB-Treffen online ...

mit Cordula Roemer

Selbstverständlich ist es am schönsten, sich direkt von Angesicht zu Angesicht zu begegnen. Oder etwa nicht? Nein, nicht allen Feinfühligen ist dies gleichermaßen angenehm. Da kann der Kontakt mal schnell zu dicht sein oder du bekommst über die volle Präsenz der anderen viel mehr mit, als dir gerade lieb ist. So kann es für manche Feinfühligen durchaus angenehm sein, sich eher online als live zu treffen.

Ein weiterer Grund ist ein ländlicher Wohnort. Gesprächstreffen finden meist in Städten statt und nicht jeder kann oder will dafür mal eben 50 oder 100 km fahren. Zusätzlich sind die Online-Treffen völlig ortungebunden. Wo immer du gerade bist, nimm teil, wenn du Zeit hast und magst!

Daten & Anmeldung

Zeit: alle 2 Monate um 19:00h (monatl. im Wechsel mit Berliner HSP-Treffen)

Ort: online

Kosten: 5,-€

Anmeldung: online

Link: wird am Tag der Veranstaltung allen Angemeldeten zugemailt